Aufdeckende                                   Hypnosetherapie

Gerne helfe ich dir dabei, zu deiner Lebensqualität zurückzufinden.

Willst du weiterhin mit deinen Beschwerden leben, obschon es möglich ist, sie aufzulösen?

Warum leidest du unter einer Allergie, einem Zwang, einer Phobie oder einer Sucht etc.?

Dein Unterbewusstsein kennt die Antwort. In Hypnose führt es dich zum Ursprung des Problems und kann es gleich dort auflösen.

Hypnose – die Horizonterweiterung

Die wirksame Lösung für verschiedene Anliegen

N

Ängste / Phobien

Ängste schränken dich ein. Lass dich nicht länger von ihnen einsperren. Ängste können mit Hypnose sehr wirksam entfernt werden.

N

Übergewicht

Übergewicht ist mit Hypnose sehr gut behandelbar. Ist der Ursprung im Unterbewusstsein einmal gefunden und aufgelöst, gibt es keinen Grund mehr für Übergewicht.

N

Rauchen / Süchte

Hypnose ist hier sehr erfolgreich, weil sie auf der unterbewussten Ebene wirkt. Dadurch wird dein Verlangen abgeschwächt und abgestellt.

N

Allergien

Heuschnupfen, eine Pollenallergie oder eine Nahrungsmittel-unverträglichkeit sind mit Hypnose auflösbar, da auch hier ein Auslöser im Unterbewusst-sein liegt.

Viele weitere Anliegen können mit Hypnosetherapie äusserst erfolgreich gelöst werden.
Nimm noch heute Kontakt mit mir auf – kostenlos und unverbindlich.

Häufige Fragen zur Hypnosetherapie

Jeder Mensch ist hypnotisierbar, wenn er aus eigenem Willen dazu bereit ist. Nur die Angst vor irgendetwas kann einen daran hindern. Daher beantworte ich im Folgenden einige oft gehörte Missverständnisse und Vorurteile.

 

 

Wie lange dauert die Hypnosetherapie?

Veränderungen können sofort auftreten, d.h. bereits nach der ersten Therapiesitzung. In vielen Fällen sind die Symptome sofort verschwunden und/oder das Problem ist gelöst.

Es gibt sehr wenige Fälle, bei denen eine dritte oder gar vierte Session notwendig ist. Da aber alle Menschen unterschiedlich darauf ansprechen und verschieden reagieren, kann es sehr wohl auch einmal ein bisschen länger dauern.

Wie läuft eine Hypnosetherapiesitzung ab?

Vorgespräch:

  • Anamnese
  • Festlegung der Ziele und Erwartungen
  • Aufklärung wie Hypnose funktioniert und wie die Therapie abläuft
  • Klärung aller offenen Fragen zur Hypnose seitens der Klientin / des Klienten

Hypnosetherapie:

  • Einleitung der Hypnose / Vertiefung
  • Aufdecken des Ursprunges für die jeweiligen Beschwerden
  • Therapie
  • Beenden der Hypnose

Nachgespräch:

  • Rückmeldung
  • Nachbereitung
  • Ausblick

 

Wichtige Voraussetzungen, damit Hypnosetherapie wirkt:
  • Wunsch nach Veränderung
  • Leidensdruck
  • Vertrauen in den Hypnotiseur
  • Vertrauen in die Hypnose
  • Bereitschaft, Gefühle sowie innere Bilder zuzulassen
Was fühle ich in Hypnose? Schlafe ich? Bin ich manipulierbar?

Hypnose hat nichts mit Schlafen zu tun. Es ist ein völlig natürlicher Zustand zwischen Schlaf und Wachheit. Die Muskeln sind sehr entspannt. Der Geist ist jedoch bis zu dreimal aktiver als im Alltag.

Du kannst alle Geräusche in deiner Umgebung wahrnehmen. Du kannst sprechen und hast jederzeit die volle Kontrolle über dich.

Es ist auch nicht möglich, in der Hypnose “steckenzubleiben”. Sobald du den hypnotischen Zustand verlassen willst, wird dies geschehen. Auch kann man absolut nichts gegen deinen Willen tun (auch in der Schauhypnose nicht). Dein Unterbewusstsein würde dies sofort ablehnen, was ein natürlicher Selbstschutz ist. Auch wirst du in der Hypnose nie etwas sagen oder tun, was du nicht willst.

Hypnose ist völlig frei von Nebenwirkungen, denn es sind nur Worte und Gefühle, die eine Veränderung herbeiführen. Du heilst dich selbst, wenn du dies willst und zulässt.

 

Wann funktioniert Hypnose nicht?
  • Du selbst musst eine Veränderung wollen. Auf Wunsch einer nahestehenden Person oder auf Rat eines Arztes wird die Hypnosetherapie nicht den gewünschten Erfolg bringen. Es muss aus deinem eigenen Willen geschehen.
  • Dich gegen deine Überzeugung zu hypnotisieren, funktioniert nicht.
  • Die Bereitschaft Gefühle und innere Bilder zuzulassen sowie das Vertrauen in den Hypnotiseur sind von entscheidender Bedeutung.
  • Jegliche Ängste und Zweifel können dich daran hindern, in Hypnose zu gehen.
  • Wenn du dich nicht auf die Hypnose einlassen kannst oder deine Bereitschaft dazu fehlt.
  • Bei sekundärem Krankheitsgewinn wird der Erfolg ausbleiben.